apport1
images2
images1
images
images (1)
BuiltWithNOF

  Golden vom Landwehrbach

apport1

Wir planen unseren E-Wurf mit Jr. Ch. Majik Truth or Dare (Nigel) X Lilli Marlene our Stargleam (Merle) 

Jr. Ch. Majik Truth or Dare

nigel2

Nigel

13 CAC, 2 RCAC, 7 CACIB, 2 RCACIB, 5 VDH, 9 JCAC, 6 VDH-JCAC, 1 RJCAC, 7 BOB,

2 BOS, 3 BJIS

Dutch Junior Champion

German Junior Champion VDH

German Junior Club Champion

Luxemburg Junior Champion

Rheinland Jugendsieger 2010, Brandenburg Jugendsieger 2010,

Neumunster Jugendsieger 2010, Leipzig Sieger 2010,

Bundessieger 2010, Winner 2010, Groningen Winner 2011

Club Junior Winner  Netherlands 2010, Club Junior Winner Luxemburg 2010,

Club Junior Winner Belgium 2010

http://www.dutchconsolidation.nl

Nigel stand 14 mnd

Nigel

x

Lilli Marlene our Stargleam
 

CIMG9454
CIMG3048 (Small)

                                                            Merle                                                                                                                                     Merle

Am 22. + 23. Juli 2011 wurde Merle von Nigel gedeckt. Für Nigel ein erfolgreiches Wochenende, da er am 23. Juli 2011 Deutscher Champignon in Hamburg geworden ist. Herzlichen Glückwunsch an Nigel und an Kelly Wibbelink. Habt ihr echt super gemacht!

Nun warten wir nur noch gespannt auf das Ergebnis der Ultraschalluntersuchung, welche in vier Wochen stattfinden wird. Also, Daumen drücken :-)

Bei ernsthaftem Interesse an einem Welpen melden Sie sich bitte telefonisch bei uns (Telefon: 02833/5065).

 

Am 18.08.2011 waren wir zur Ultraschalluntersuchung mit unserer Merle. Das Daumen drücken hat anscheinend geholfen. Unsere Merle ist trächtig. Wir erwarten unseren E-Wurf ca. am  23.09.2011

Hurra, Merle hat es geschafft. In der Nacht vom 22. auf den 23.09.2011 hat sie sieben kleinen Zwergen das Leben geschenkt. Nach zwei sehr anstrengenden Nächten geht es Hund und Herrchen wieder besser. Die Welpen haben sich in den ersten zwei Tagen schon gut gemacht und sind rundum zu frieden. Es gibt doch nichts Schöneres als schlafen, trinken, sich an Mama oder ans Geschwisterchen zu kuscheln und wieder zu schlafen, trinken... Da hat Mama Merle wieder einmal den anstrengenderen Part übernommen. Sie kümmert sich rührend um ihre Welpen und passt ganz doll auf, wenn einer von den Menschen einen kleinen Zwerg zum Wiegen oder Kuscheln entführt. Da ist sie erst wieder relaxt, wenn alle sieben Zwerge wieder bei ihr im Nest liegen.

CIMG3487 (Small) CIMG3482 (Small)
CIMG3477 (Small)
CIMG3474 (Small)

1.Woche

Die sieben Zwerge (3 Rüden und 4 Hündinnen) haben sich prächtig entwickelt. Sie haben ihr Geburtsgewicht alle mehr als verdoppelt. Langsam fangen sie an zu robben. Aber überwiegend wird noch geschlafen und getrunken. Das Pigment hat sich bereits gut entwickelt.

CIMG3553 (Small) CIMG3546 (Small)
CIMG3556 (Small)
CIMG3582 (Small)

2.Woche

Die zweite Lebenswoche der sieben Zwerge aus dem E-Wurf neigt sich dem Ende zu und wir können nur staunen, wie schnell die Kleinen wachsen. Das Geburtsgewicht hat sich mehr als verdreifacht, die Ein-Kilo-Grenze haben selbst die Hündinnen, die mit nur 240 Gramm auf die Welt gekommen sind, ereicht. Die Zwerge haben ihre Augen geöffnet und fangen ganz langsam an, sich aufzurichten und machen ihre ersten - noch sehr unsicheren - Laufversuche. Mama Merle kümmert sich weiterhin gut um ihre Welpen, ist nun jedoch nicht mehr Tag und Nacht bei ihnen in der Wurfkiste. Zwischendurch schläft sie entweder neben der Wurfkiste oder kommt nachts dann mal zu uns ins Schlafzimmer oder legt sich halt dort hin, wo es ihr gerade gefällt.Der Tagesablauf der Welpen hat sich noch nicht großartig geändert, sie trinken nach wie vor gut, schlafen dann wieder bis zum nächsten Trinken. Da wird es in den nächsten Wochen interessanter werden... Wir hoffen, dass alles weiterhin so gut klappt wie bislang und es den kleinen Zwergen und Mama Merle und den beiden Halbschwestern Alina und Caro und Tante Lisa weiterhin gut geht.

CIMG3619 (Small)
CIMG3609 (Small) CIMG3608 (Small)
CIMG3654 (Small)
CIMG3622 (Small)

3.Woche

Die dritte Lebenswoche der E-chens geht zu Ende. - Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Die zukünftigen Welpenbesitzer rechnen noch 5 Wochen, dann ist der kleine Welpe bei ihnen zu Hause und wir denken, tja, noch 5 Wochen, dann ist bereits Abgabetermin... Aber bis dahin wollen wir diese schöne Zeit mit den Welpen noch genießen.

Die Kleinen sind weiterhin gut gewachsen und werden immer mehr “Hund”. Einige laufen schon ganz gut auf allen Vieren, auch wenn sie ihr Tempo noch nicht richtig einschätzen können und dann mal mit dem Kopf gegen die Wand bzw. Welpenkiste laufen... Nächste Woche ist es dann so weit, dann werden die Welpen umquartiert ins größere Welpenzimmer mit ganz viel Auslauf und Zugang zum Balkon. Da können die sich dann so richtig austoben. Dann wird es auch den ersten Brei geben. Wir sind schon gespannt, wie sie sich beim Fressen aus dem Napf anstellen werden.

Leider hatten wir ein wenig Probleme mit der Homepage, so dass wir die Bilder der dritten Woche erst heute einstellen konnten. Entschuldigung bei den verständlicher Weise neugierigen, aus der Ferne kommenden Welpeninteressenten, die ihren Welpen bislang nur per Foto’s sehen konnen. Aber bald ist es ja soweit und ihr könnt die kleinen Monster in Natura erleben.

 

CIMG3833 (Small)
CIMG3849 (Small)
CIMG3822 (Small)
CIMG3851 (Small)

4.Woche

Nun war es dann endlich so weit, in der vierten Woche haben wir die Welpen umquartiert. Sie befinden sich jetzt im “Welpenzimmer”, wo sie einen größeren Auslauf haben und einen direkten Zugang zum Balkon. Hier können sie toben und alles erkunden. Man wundert sich, wie schnell die sieben Zwerge bereits laufen können, wenn auch ab und zu noch ein wenig unsicher. Über Besuch freuen sich nicht nur die Kleinen sondern auch die Großen, denn ab und an fällt dann für die Großen auch ein Leckerchen ab und endlich bekommen sie zusätzliche Streicheleinheiten, denn davon können sie gar nicht genug bekommen.

Dann war nach drei Wochen und drei Tagen der große Tag gekommen, an dem sie das erste Mal einen Brei gefressen haben. Hm, das war lecker und sie haben sich dabei vorbildlich benommen, keiner hat sich mitten in den Brei gelegt und kaum einer war mit den Pfoten im Brei. Das macht schon sehr viel aus, wenn man eine Woche später als sonst anfängt, zuzufüttern. Aber bei sieben Welpen hat Mama Merle das bislang super hinbekommen, so dass wir diesen Wurf erst nach gut drei Wochen zufüttern mußten. Gerade haben sie wieder einen leckeren Brei - diesmal mit Banane - bekommen und nun gibt es zum Nachtisch noch Milch von der Mama. Das ist doch immer noch die beste Mahlzeit und das Geschmatze ist groß. Merle säugt die Kleinen derzeit überwiegend im Stehen und das ist immer ganz witzig anzusehen.  

CIMG3883 (Small)
CIMG3925 (Small)
CIMG3888 (Small) CIMG3943 (Small)

5.Woche

In der fünften Woche ging’s dann erstmals raus in den Garten. Die Kleinen waren total beeindruckt von den neuen Geräuschen, Gerüchen, Spielsachen, Rasen etc. Da wir in der letzten Woche schönes Wetter hatten, konnten die sieben Zwerge täglich nach draußen. Dort macht es natürlich noch mehr Spaß, zu toben und die Welt zu erkunden und auch für uns, die Welpen zu beobachten.  Die E-chens haben weiterhin guten Hnger und haben ihr Gewicht verzehnfacht.

CIMG4056 (Small)
CIMG4035 (Small)
CIMG4092 (Small)
CIMG4089 (Small)

6.Woche

Die sieben Zwerge werden von Tag zu Tag munterer und wollen die Welt erkunden. Am liebsten toben sie draußen.Zwischen den Milchmahlzeiten von Mama Merle gibt's leckeren Brei, abwechselnd mit Bananen, Äpfeln, Birnen, Quark, Hüttenkäse oder auch mal einer Honigbeilage. Hm, das schmeckt gut, da muss man sich immer beeilen, damit man auch genug mitbekommt. Die Welpen werden dabei mit dem Kommpfiff gerufen und sind schnellstens da.Die Kleinen haben bereits die dritte Wurmkur bekommen. Das ist manchmal nicht so einfach, die Wurmkur in die Mäulchen zu spritzen. So manch einer ist dann ziemlich zappelig. Aber da geht halt kein Weg dran vorbei, schließlich müssen die Welpen bis zur achten Woche insgesamt 4 x entwurmt werden Ansonsten sind sie aber ganz schön verschmust. Wenn man die Kleinen auf den Arm nimmt, kuscheln sie sich schön ein und bleiben auch schön liegen.Am Montag ist dann wieder Krallen schneiden angesagt, mal sehen, ob die Hündinnen dann mal wieder tapferer sind als die Rüden.

 

CIMG4193 (Small)
CIMG4112 (Small)
CIMG4105 (Small)
CIMG4174 (Small)

7.Woche

Wie die Zeit vergeht - der Abgabetermin rückt immer näher, obwohl die Kleinen doch gerade erst geboren wurden - oder ist das wirklich schon sieben Wochen her? Wir hoffen, dass wir die letzte Woche mit den sieben Zwergen noch genießen können. Wir sind froh, dass ein kleiner Zwerg noch eine Woche länger bei uns bleibt, dann fällt der Abschied vielleicht nicht ganz so schwer... (Wer macht sich denn da etwas vor???) Die Kleinen haben sich von lieben, anschmiegsamen, meistens schlafenden Hunden zu kleinen Raufbolden entwickelt. Lieb und anschmiegsam sind sie aber immer noch, nur die Schlafenszeiten werden immer kürzer und wenn sie dann wach sind, dann geben sie Gas. Das Beste sind die Mahlzeiten.Besonders die Frischfleischmahlzeiten sind sehr beliebt, da wird erst das Fleisch herausgesucht und dann macht man sich über das Gemüse her. Von Mama Merle gibt's dann ab und an noch mal einen kleinen Nachtisch, aber immer seltener.Das Krallenschneiden war wie immer - Mädels total tapfer und Jungs nicht ganz so tapfer. Ende der Woche gab's dann die letzte Wurmkur im Hause Vallen, welche nicht ganz so beliebt ist. Wer mag es auch schon, wenn man mit einer kleinen Spritze, so eine komische weiße Flüssigkeit in den Mund bzw. ins Mäulchen eingeträufelt bekommt?! Aber da müssen die Kleinen halt durch - Gesundheit geht schließlich vor und ganz so schlimm ist es dann auch nicht.Anfang der Woche kommt der Tierarzt zum chippen und impfen, aber wie wir die Kleinen kennen, werden sie die Prozedur ruhig über sich ergehen lassen.Am Donnerstag findet dann die Wurfabnahme statt und ab Freitag heißt es dann Abschied nehmen... Aber wir haben ja für alle Welpen liebe nette Hundeleute gefunden, bei denen es ihnen bestimmt sehr gut gehen wird.

CIMG4355 (Small)
CIMG4354 (Small)

8.Woche

Die Welpen wurden doch gerade erst geworfen - wie kann es sein, dass sie nun schon acht Wochen alt sind? Diese Frage haben wir uns oft gestellt, denn die Zeit verging wie im Fluge.         In der achten Woche wurden die sieben Zwerge vom Tierarzt gechippt und geimpft. Die Kleinen haben die Prozedur kommentarlos über sich ergehen lassen und auch die Voruntersuchung vom Tierarzt machte ihnen nichts aus. Anschließend haben sie sich ganz  normal verhalten - keine Spur von Impfstress war zu erkennen. Drei Tage später kam Frau Dammer zur Wurfabnahme. Sie konnte sich davon überzeugen, dass alle Welpen in Ordnung sind und es ihnen supergut geht. Frau Dammer war sehr zufrieden mit unserer Aufzucht und auch mit dem Zustand der Mutterhündin Merle und hat einen sehr schönen Wurfabnahmebericht geschrieben. Auch dieser Termin konnte den sieben Zwergen nichts anhaben.                                      Und dann war der böse Tag auf einmal da. Am Freitag morgen wurde Fräulein Rosa (Emelie Emma) von ihren neuen Besitzern abgeholt. Anschließend konnten wir den Freitag mittag dann noch einmal alleine mit unseren Vierbeinern verbringen, bevor Fräulein Rot (Ella) von ihren neuen Besitzern abgeholt wurde und die weite Reise nach Bayern antrat. Mister Schwarz (Engel Anton) wurde als nächster abgeholt. Zum Glück ist der kleine Kerl in den Nachbarort gegangen, so dass wir ihn und seine neue Besitzer wohl noch des Öfteren sehen werden. Anton war noch nicht ganz weg, da wurde auch schon Fräulein Orange (Elly) abgeholt, die auch eine weite Reise bis hinter Kassel antrat. Am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen von Mister Hellblau (Even Sky), der die weiteste Reise bis ins Erzgebirge antrat. Nach 3 Stunden verschnaufen - Hundespaziergang um mal wieder ein wenig beizukommen - wurde Mister Dunkelbau (Emil) von seinem neuen Herrchen abgeholt. Danach haben wir eigentlich gedacht, wir könnten noch ein paar schöne Tage mit Fräulein Hautfarben (Elisa - jetzt Emma) verbringen, aber daraus wurde dann leider doch nichts, denn die lieben neuen Besitzer wollten ihre kleine Maus dann doch heute schon mitnehmen.                                                                                     Tja - und nun sitzen wir hier - die Welpenstube ist auf einmal leer und neben einer inneren Leere und einem bitterem Gefühl in der Magengegend (jetzt fange ich schon wieder an zu heulen) freuen wir uns auch für unsere sieben Zwerge, dass wir für jeden dieser lieben Wesen ein schönes neues Zuhause gefunden haben. Danke für die schöne Zeit, die wir mit euch verbringen durften... und allen neuen Hundebesitzern viel Glück und alles erdenklich Gute mit euren neuen Lebensgefährten. Wir wünschen euch allen eine schöne - wenn wahrscheinlich auch nicht immer ganz stressfreie - Zeit mit euren Vierbeinern und passt gut auf sie auf.       

CIMG4572 (Small) CIMG4495 (Small)
CIMG4473 (Small)
CIMG4499 (Small)

auf den blauen Stern gehts eine Woche weiter

CIMG4506 (Small)

Laurie und Anja Francoise mit Emelie Emma

CIMG4525 (Small)

Familie Einhellig mit Ella

CIMG4542 (Small)

Familie Feiertag mit Elly

CIMG4617 (Small)

Familie Lohölter mit Emma

CIMG4536 (Small)

Familie Rohlmann mit Engel Anton

CIMG4563 (Small)

 Familie Weikert mit Even Sky

CIMG4606 (Small)

Jürgen Behr mit Emil

Am 21.04.2012 haben wir endlich die E-chens und ihre Besitzer von Merles letztem Wurf im September 2011 wiedergesehen. Die Kleinen haben sich alle toll entwickelt. Leider konnten nicht alle Hunde aus dem E-Wurf zu diesem Treffen kommen, aber wir sehen auch diese Hunde + Anhang bestimmt bald wieder. Wir haben einen sehr schönen Nachmittag mit den Hunden, Besitzern und Paten erleben dürfen. Nochmals vielen, vielen Dank an die lieben Kuchenbäcker. War alles sehr lecker und wir essen immer noch davon (zumindest vom Trockenkuchen). Da unser Fotoapparat leider defekt ist, hat Peter netterweise einige Fotos vom Treffen gemacht, die wir demnächst einstellen werden.